Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

von und für Zaubernde

Es fällt den deutschen Medien leicht, mit dem Finger auf die USA zu zeigen. Weil wir keine Waffen brauchen, um ein sicheres Land sein. Weil sich deutsche Kleinkinder nicht aus Versehen einen Finger oder Bruder wegschießen.

Die Debatte über verschärfte Waffengesetze findet nicht dort statt, wo sie hingehört.
Das hat sie noch nie. Brav reihen sich Reporter der CNN, Washington Post oder NY Times vor den Gartenzäunen der Opfer des Las Vegas Attentats auf. Große Emotionen, große Trauer, ein großes Herz. Dafür, dass Waffenhändler in den USA ein Vielfaches mehr Umsatz machen, wenn mal wieder einer ihrer Kunden medienwirksam Amok läuft.
Weil das orangene, amerikanische Mundwerk und sein Swamp genau weiß, wann es seine Klappe zu halten hat.