Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Ein Videosnippet zeigte die Mitglieder der Band als KZ-Häftlinge verkleidet, wie sie auf ihre Hinrichtung warten. Der zusammenhangslose Ausschnitt des fast zehnminütigen Gesamtvideos, welches erst ein paar Tage später erschien, sorgte für…einen mega Hype!

Art. 5 Abs. 3 GG besagt: „Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei“. Rammstein scheint diesen Artikel wie folgt verstanden zu haben: „Alle Mittel zur Erzeugung von Aufmerksamkeit, die eine Erhöhung der zu erwartenden Verkaufszahlen nach sich ziehen, sind ohne Rücksicht auf Verluste durch die Kunstfreiheit legitimiert.“

Rammstein macht Kunst. Ihr Pinsel ist die Schlagborherstimme des fetzigen Frontsängers Till, der poetische Klangbilder zu Songtexten wie: „Sex ist eine Schlacht // Liebe ist Krieg“ malt. 

Wer Rammstein kennt weiß aber auch, dass die 1994 gegründete Tanzmetall Band nebenberuflich gerne mal provoziert. Dass zehn Jahre nach ihrem romantischen Hitalbum „Liebe ist für alle da“ nun ein medialer Shitstorm die Band wieder ins Scheinwerferlicht holt ist jedoch reiner Zufall. Woher sollten die Herren auch wissen, dass das Thema Holocaust in Deutschland ein sensibles ist? 

Die sechs pfiffigen Rabauken haben aus dem Böhmermann-Erdogan-Prozess gelernt, dass  der Kontext nur eine lästige Nebensache ist. Worum es wirklich geht sind nämlich Klickzahlen und Geld. Keineswegs geht es um eine kritische Reflexion der deutschen Historie. Dies wollen wir natürlich nicht unterstützen -lest diesen Artikel also bitte nicht bis zum Ende!

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle-Magazin? Dann schau hier!

Zwei Männer, Maulesel und eine menge Gras. Hat der Oscar nominierte Film Bird of Passage noch mehr zu bieten?

Heute schon Deine Existenz hinterfragt? Nein? Dann findest du hier unser Interview mit Conna, dem Gitarristen der band „Kind Kaputt“

Bestellt euch hier die wunderschöne Printausgabe. Oder holt euch gleich ein Abo. Unterstützt uns bei Steady. Und kommt doch einfach mal vorbei. 

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.