Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Erst nehmen sie uns Plastiktüten und Luftballonhalter. Dann folgt das panierte Penny-Schnitzel. Und als wäre das noch nicht genug, soll Amazon jetzt sogar verboten werden, zurückgeschickte Pakete zu zerstören. Die neue Öko-Ängst schlägt um sich.

Verbote, Verbote, Verbote – sie sind überall. Heutzutage schämt man sich für Vielfliegermeilen und Rinderhack. Schuld daran? Jahaa, genau, die Grünen. Mit ihrer Klimapolitik sind sie, pardon, das muss mal einer sagen, fast so autoritär wie die AfD. Hups, jetzt ist es raus.

Noch schlimmer: Diese jungen Leute, die mit den Müsli-Hippies von Fridays for Future auf die Straße gehen. Sich für so langweiligen Kram wie Kohleausstieg engagieren. Auch hier lässt sich die Schuldige klar ausmachen: Das 16jährige Zopfgör Greta Thunberg, die von ihren Eltern und der Solarlobby gesteuert wird. Die Jugend von heute ist einfach furchtbar anfällig für Ideologien. Woran erinnert das noch mal? Die FDJ, die Hitlerjugend? Irgendwas halt.

Zum Glück sehen das ganz viele andere Kolumnisten auch so. Dass da auch immer ein bisschen Nazi-Vergleich mitschwingt, geschenkt. Jemand muss ja einen kühlen Kopf bewahren, wenn ganz Deutschland im Panikorchester mitspielt. So schreibt es zumindest unser Lieblingskolumnist Harald Martenstein neulich in seiner Tagesspiegel-Kolumne. Auch „Bild“ und „Bild Politik“, für uns von ZurQuelle sowieso die favorisierten Medien für investigative Recherche, titelten neulich:

Was Grüne und AfD gemeinsam haben

 

Der Hype-Train Richtung Hufeisentheorie versammelt all uns versprengte Freiheitskämpfer*innen endlich wieder. Vom Feuilleton bis zur CSU kennen wir nun den gemeinsamen Feind: Danke Ökodiktatur, dafür gibts unser Herz.

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle-Magazin? Dann schau hier!

Unser Herz geht an Volksparteien. Kennste Andrea Nahles noch?!

Letzte Woche in der Sneak: Jim Jarmuschs neueste Zombie-Komödie »The Dead Don’t Die«.

Bestellt euch hier die wunderschöne Printausgabe. Oder holt euch gleich ein Abo. Unterstützt uns bei Steady. Und kommt doch einfach mal vorbei. 

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.