Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Im Juli 2018 weigerte sich die schwedische Aktivistin Elin Ersson (21), im Flugzeug Platz zu nehmen – und verhinderte so eine Abschiebung. Ihr Facebook-Video wurde weltweit berühmt. Jetzt steht sie deswegen vor Gericht: Ein Verstoß gegen das Luftsicherheitsgesetz soll vorliegen. Vielleicht wird sie zu sechs Monaten Haft verurteilt.

In der Adolesenz scheint der zivile Gehorsam an zweite Stelle zu rücken. Wir kippeln mit den Stühlen, obwohl uns Lehrkräfte andauernd sagen, wie gefährlich das sei. Oder wir gehen bei Rot über die Straße, auch wenn wir von Klein auf eingeflößt bekommen: »Bei Rot musst du steh’n – bei Grün darfst du geh’n«. Die Konsequenzen sind meistens egal, Hauptsache, Kurt Cobain würde es cool finden. Sind wir dann vollständig erwachsen, verstehen wir die zivilen Codes. Und fangen an, sie zu befolgen.

Die schwedische Aktivistin Elin Ersson hat diese sinnvollen Regeln des Zusammenlebens wohl noch nicht verstanden. Sie trägt noch den teuflischen 68er-Rebellionsdämon in sich. Kurz vor Start eines Passagierflugzeuges weigerte sie sich vehement, Platz zu nehmen und verhinderte somit nicht nur die Abschiebung eines Flüchtlings nach Afghanistan. Nein, sie verzögerte auch den Start des Flugzeuges um ganze zwei Stunden! Ein absolut leichtsinniges Unterfangen, dass die Sicherheit zahlreicher Fluggäste gefährdete.

Hätte sie doch bloß auf den erwachsenen Flugkapitän gehört. Dann wäre das Flugzeug pünktlich gestartet und alle wären rechtzeitig bei ihren Meetings oder Familien gewesen. Ein respekt- und empathieloses Verhalten. Ihre Mutter ist wahrscheinlich sehr enttäuscht von ihr.

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle-Magazin? Dann schau hier!

Robert hat die Jungs von Hi! Spencer getroffen. Hier sind ihre Lieblingssongs.

Pia hat mit Nicola Rost, der Frontfrau von LAING, gesprochen.

Marie Kondo räumt Netflix auf – und unsere Herzen.

Bestellt euch hier die wunderschöne Printausgabe. Oder holt euch gleich ein Abo. Unterstützt uns bei Steady. Und kommt doch einfach mal vorbei. 

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.