Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Heute Nils Langhans mit Der Wahnsinn und Die Heldin:

Es ist wieder Sonntag und keine Lust auf Tatort.

Aber kein Grund zur Langeweile. Wir poetisieren eure Sonntage! Hier findet ihr deshalb jeden Sonntag hübsche Poesie statt mittelmäßigem Tatort. Kein Til Schweiger, es sei denn, ihr könnt mit Poesie nichts anfangen. Dann aber solltet ihr auch Til Schweiger feiern.

Wenn euch also am Sonntagabend langweilig sein sollte oder euch einfach nach tiefgreifender kultureller Bereicherung ist, dann stattet uns einen Besuch ab: Schöner wird es kaum!
Und auch heute gibt es zwei Gedichte. Diesmal von Nils Langhans. (Hurra!)

Der Wahnsinn

Hallo, guten Tag
im Eiskanal
tanzt der Pinguin mit der Pinguindame
hoch droben zirpen die Zirren
wo ändert man das
mit den Abschnittsumbrüchen

Pardon Herr Kommissar
seiens bitte nicht so streng
aus der Rinne wird ein Bach
vielleicht kann der Pinguin nicht schwimmen
Mehr Nachsicht mit dem Tier

Husten, zwölf Zeigerdrehungen
Zerfranstes etwas einmal schön
Eine Göttin kommt zur Erde
liegt im Dreck und suhlt sich klug
ihr Tag wird nicht mehr kommen
Und ich zieh weiter
unbenommen.

Die Heldin

Die Heldin trägt jetzt rosa Wäsche
Zischlaute und Zähneklappern
Acne Jeans und Aknenarben
Sie will es nicht wissen

Manchmal klappt sie ein Hosenbein
hoch und will sich zeigen
Die Gelenke voll von Stichen
Mücken oder Heroin

 

Nils Langhans

Nils Langhans wurde 1990 in Velbert geboren und ist Mitgründer des Müßiggang Magazins. Er ist Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und Mitglied bei Mensa e.V.. Der studierte Politik- und Kommunikationswissenschaftler konnte mit dem Gewinn eines Essay-Wettbewerbs des ZEIT-Verlags im Jahr 2012 einen ersten literarischen Erfolg verbuchen. Aktuell arbeitet er an seinem Romanprojekt „Odessa“, in dem er im Kontext des heraufziehenden Ukraine-Kriegs die Frage aufwirft, ob man Vergangenheit wirklich verarbeiten kann oder bloß weiterlebend vor seinen Dämonen davonläuft.

Und wenn ihr mehr Poesie statt Tatort wünscht, schaut allwöchentlich bei uns vorbei. Oder schaut ins Archiv – da findet ihr unsere Poesiesammlung. Alles sehr hübsch und bunt und deep. Gönnt euch gerne.