Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

von und für Zaubernde

Wer sich überhaupt noch an die schrägen 90er erinnert, ohne vor Scham in eine Baumkrone zu flüchten, hat auch die Vengaboys nicht ganz vergessen.

Als hätte es die Jahrtausendwende nie gegeben, tourt die bunte Steckdosenkapelle unverdrossen umher und klappert jede erdenkliche 90er Party auf diesem Planeten ab. ZurQuelle hatte die Ehre, die Vengaboys in den sumpfigen Katakomben einer Berliner Rummelbumsdisko zu treffen. Kurz bevor sie auf der Bühne BoomBoomBoom’ten, nach Ibiza flogen und die Venga-Party ausriefen, haben wir ihnen ein paar relevante Fragen gestellt.

ZQ: Is Berlin still a 90’s city?

Robin: Yes! Wait … no, it isn’t.

ZQ: Why not?

Robin: I don’t know.

Kim besinnt sich. Trotz Adrenalin- oder sonstigen Rauschs erinnert sie sich an die Bedeutung von PR.

Kim: Yes it is! We spent a lot of time in Berlin back in the 90’s and when we come back we feel super 90’s all over again.

ZQ: What’s your favorite German word?

Donny: Cock sucking!

ZQ: That’s not a german word.

Donny: Oh, a german word …

Denice: Mein Herz.

Robin: Auf Wiedersehen!

Donny: Schwanzblasen!

Vengaboys, was geht mit dem Vengabus?

ZQ: Is the Venga Bus still running? Do you clean it from time to time?

Kim: Yeah, we had to clean it after Donny had an orgy in it. We had a gang bang in the Venga Bus.

Donny: That is not true!

ZQ: What is your favorite club in Berlin?

Alle Vengaboys zusammen: Berghaaaaain!

Donny gibt sich Mühe, jeden Muskel seines Oberkörpers anzuspannen.

ZQ: Did you ever have a show at Berghain?

Donny: Yes, I had a show!

Kim: Well that was a whole different show.

Donny: Yeah, if you like Schwanzblasen go Berghain!

Loona und die Vengaboys

ZQ: What’s your favorite Loona Song?

Kim wirkt überfragt. Wie kann das sein?

ZQ: You know Loona, right?

Kim: Of course, she is my friend!

ZQ: Great, how does she smell?

Kim: Just like me!

Robin: Where does she smell like you?

Kim: Hijo de la Loona!

ZQ: What about you Robin?

Robin: I don’t know any titles.

ZQ: Do you at least know your own titles?

Robin: We have a song called Bang Bang, that’s the onIy one I know.

DJ Bobo und die Vengaboys

ZQ: Let’s talk about DJ Bobo. Would you take him in the band?

Donny: In the back?

ZQ: Not in the back, in the band.

Donny wirkt enttäuscht über die Züchtigkeit unserer Fragen.

Kim: He needs to audition first!

Als ob, die Vengaboys »singen« 100 % Playback.

ZQ: Finally, Boom Boom Boom: what happened in that room?

Kim: What do you think?

ZQ: An exciting game of chess?

Kim: Yes, we were playing chess. With three dildos up Donny’s ass. And we made hamburgers.

Zwei Minuten später standen die vier gealterten Trash-Superstars auf der Bühne – nicht ohne dass Donny unseren Fotografen vorher vielsagenden Blickes gefragt hätte, ob er mit ihm ins Berghain kommen wolle.