Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Lange war es ruhig um den ehemaligen Partypräsidenten. Da kam einem seine Wiederkehr fast wie ein schlechter Witz vor. Eines muss man ihm aber lassen: Sein Ego ist unkaputtbar.

Du jetzt also auch, Italien? Okay, ein richtiger Profi war bei euch ja schon lange nicht mehr am Werk. Ein unentschiedener Populist und ein besenschwingender Faschist – als Wahlsieger passen die gut ins Bild. Aber seien wir mal ehrlich: Die wahre Lichtgestalt der jüngsten Wahl hätte doch ein Anderer werden sollen!

Denn wer wäre bei einem Drittel Jugendarbeitslosigkeit besser geeignet, die Zukunft des Landes zu sichern, als der ewig jung gebliebene Schwerenöter Berlusconi (81)?

Silvio – Sieger der Herzen

Auch wenn der schlitzohrige Steuerhinterziehungsspezialist Silvio selbst nicht das Amt des Ministerpräsidenten bekleiden darf, malte er sich und seiner Forza Italia trotzdem gute Chancen aus. Denn er ist den Anderen in zweierlei Dingen voraus: Er hat den weißesten Zahnersatz und den symmetrischsten Haaransatz.

Logischerweise fühlt er sich dann, als er bei der Stimmabgabe von einer Femen-Aktivistin konfrontiert wird, ganz furchtbar missverstanden. Hat er doch immer gezeigt, was für ein großer Frauen-Fan er ist. Dann wird seine Forza Italia im Rechtsbündnis auch noch von der Lega überholt. Armer Silvio! Aber Kopf hoch. Für Bunga Bunga hast du immer noch genug Cash.

Ihr habt Lust bekommen auf unsere Printausgabe? Dann schaut mal hier.

Außer Silvio Berlusconi gab es in der letzten Woche folgende Themen…

Das letzte Herz ging an Dana Loesch  – Waffenmutti der NRA.

Die App »Vero« schlägt gerade hohe Wellen. Leonie hat sie mal für euch getestet.

Außerdem: Ein Trashklassiker, der am Freitag im Moabiter Bahnhofskino gezeigt wird: Samurai Cop.

Ihr habt Lust auf mehr ZurQuelle Magazin-Party? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.

Und am tollsten wäre es, wenn du ein Abo abschließen würdest. Nirgendwo sind wir so schön wie im Print.