Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Ausnahmsweise steht heute nicht nur die Verteidigung des Vaterlands auf dem Spiel. Sondern auch die der letzten Domäne, die uns Männern bleibt, seitdem Frauen arbeiten und wählen dürfen. Unser Fußball.

Bei der Verleihung des französischen Ballon d’Or, der prestigereichen Auszeichnung zum besten Fußballer des Jahres, trug Preisträgerin Ada Hegerberg ein fantastisch sitzendes Glitzerkleid. Warum spricht da eigentlich keiner drüber?

Stattdessen glüht die Kommentarspalte des Twitteraccounts von Moderator und coolem House-DJ Martin Solveig: Ein Sexist sei er. Nur weil er eine Frau im hübschen Kleid zum Twerken auffordert. Solveig hat sich mittlerweile entschuldigt: Sein schlechtes Englisch ist schuld daran, dass ihm das französische „Tu sais twerker“ rausrutschte.

 

 

Wir fordern: Solidarität mit Martin Solveig! Nur nicht so schüchtern, man wird ja wohl noch vor Weltpublikum die Rundungen einer Fußballerin kommentieren dürfen. Der ersten Frau, die den Ballon d’Or verliehen bekam.

Schließlich ist es genetisch erwiesen, dass Weiber die Pille nicht so klotzen können wie wir Kerle. Dann können sie auch ruhig mal den Booty schwingen. Darum: Männer, verteidigt die eiserne Front! Lasst euch Schweiß, Blut und Wadenfetisch nicht von den Sportemanzen nehmen.

 

Kauft euch hier eine Ausgabebestellt ein Abo und/oder folgt uns bei Steady . Oder kommt doch einfach mal vorbei. 

Besucht uns bei unseren Veranstaltungen: Lesungen, Pub-Quizzes, Partys oder dem 4,0-Award für die schlechteste Hausarbeit.

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.