Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Es gäbe genug Gründe sich aufzuregen.

Zum Beispiel darüber, dass Deutschland im Jahr 2018 so viele Geflüchtete abgeschoben hat wie nie zuvor. Zarter formuliert: »in andere EU-Staaten überstellt« hat (Tagesschau). Oder darüber, dass, laut der aktuellen Oxfam-Studie, die Kluft zwischen Arm und Reich im vergangen Jahr weiter gewachsen ist. Aber der Stern am CDU-Himmel Annegret Kramp-Karrenbauer kennt die wahren Sorgen des »deutschen Volkes«. Und man möchte die Wut auf die linksgrünversiften Ökofaschisten nicht den politischen Gegnern überlassen.

Die grüne Gefahr lauert listig zischend im Schatten und fordert Fleischverbote. Das weiß die aufstrebende Verteidigerin von Sitte und Ehe mit dem bescheuertsten Namen seit »Franz Josef Strauß« (ehemals NPD, äh, CSU). AKK erahnt den Dolchstoß und warnt. Schließlich braucht der »Volkskörper« seine Weißwurst und seinen Leberkäse. Auf dem CSU-Parteitag in München brachte AKK schlagkräftige Argumente gegen die Klimabelastung durch industrielle Tierhaltung: »Menschen sollen Leben wie sie wollen«.

Damit beginnt nun wohl endlich eine sachliche Debatte über das »grüne Paradies«, das für alle Menschen ohne Rastas, Birkenstocklatschen und Achselhaaren »zur Hölle« wird. Statt Diskussionen über Klimaschutz und eine nachhaltige Landwirtschaft sollten wir alle gegen vegane Initiativen wettern und täglich einen Eimer Plastikmüll in angrenzende Gewässer entsorgen. Wir schaffen das!

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle-Magazin? Dann schau hier!

Armer Arafat! Der Abou-Chaker Chef sitzt nun im Knast, weil er Bushidos Kinder entführen wollte.

Letzte Woche in der Sneak? Perücken und Intrigen in The Favourite.

Bestellt euch hier die wunderschöne Printausgabe. Oder holt euch gleich ein Abo. Unterstützt uns bei Steady. Und kommt doch einfach mal vorbei. 

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.