Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

von und für Zaubernde

Hotel Mama schließt nach genau 18 Jahren seine Pforten. Etwas ratlos stehen wir mit halb gepackten Kartons vor der Tür und fragen uns: Was nun?

Seit unsere Leser schriftlich dividieren können ist Angela Merkel Parteivorsitzende der CDU. Im Jahr 2005 wird die charismatische Physikerin aus der DDR zur ersten Bundeskanzlerin Deutschlands gewählt. Seither lenkt sie das BRD-Schiff durch das Meer von Zeit und Raum.

Und das nicht ohne Gegenwind: Während sich Uraltpolitiker mit Gesichtern wie abgelatschte Turnschuhe in die Öffentlichkeit trauen, redet das ganze Land nur über Angies Frisur. Doch eine Konservative weiß, wie man Sexismus begegnet – und schafft sich einen Stylisten an. Aber auch der adrette Haarschnitt schützt Angie nicht vorm Mutti-Vergleich, der auf männliche Zeitgenossen nicht analog angewendet wird. Jahre später gelingt es ihr schließlich, weniger für ihr Geschlecht als für ihre Flüchtlingspolitik gehasst zu werden.

Am Montag nach der Hessenwahl, in der die CDU 10,8 Prozent der Stimmen einbüßt, verkündet sie überraschend ihren Rücktritt als Parteivorsitzende. Kanzlerin will sie aber noch bis zum Ende der Legislaturperiode bleiben. Und jetzt? Wird jetzt alles noch viel schlimmer? Mit Mutti war’s doch irgendwie ganz schön. Ab und zu ein Klaps auf den Po, und auch wenn der Rotkohl immer ein bisschen zu weichgekocht war – „Danke, Kramp-Karrenbauer!“ klingt doch irgendwie echt scheiße, oder?

 

Lust auf mehr? Dann schau hier!

Es ist doch sowieso schon Teil von uns: Ein Herz für Mikroplastik.

In der letzten Sneak: Der Affront.

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.

Und am tollsten wäre es, wenn du ein Abo abschließen würdest. Nirgendwo sind wir so schön wie im Print.