Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Chico ist tot. Aber: Chico, alle Hunde kommen in den Himmel. Während Söder in Behörden das Christentum wieder auferstehen lässt, geben wir dem Hund der Herzen unseres mit auf den Weg gen Ewigkeit.

Es kann nur eins bedeuten, wenn sich gesichtstättowierte Hünen in Fraktur-Shirts neben ihren blondgelockten Töchterlein auf Marktplätze stellen. Transparente, Schilder und dicke Bäuche, denen die Wut das Gesicht zerfetzt, das lässt nur einen Schluss zu.

Deutschland gedenkt.

Und wenn Deutschland gedenkt, dann trifft man sich auf Marktplätzen, man schreit sich gegenseitig den Hass ins Ohr und schafft so eine liebliche Symphonie des Zorns. Denn Chico ist tot. Zwei Menschen hat er vom Joch des irdischen Daseins befreit. Zahlen musste er dafür mit seinem Leben.

War es früher das Abendland, dessen man gedachte, ist die christliche Tradition nun zumindest in Bayern gerettet, wenn ihr Symbol fortan den Wütenden schon im Eingangsbereich der Amtsstube den Wind aus den Segeln sticht. Ein Symbol dafür, dass Totgesagte länger leben, wenn sie bereit sind, ihren Weg mit Leichen zu pflastern, oder von Markus Söder pflastern zu lassen.

Doch gerettet ist Deutschland damit nicht, denn Chico bleibt tot. Ginge es nach den Wütendsten, käme auch Chico zurück, so wie das Christentum in Söders Heimat.

Ein Symbol ist Chico heute. Eine transzendente Erscheinung, eine Botschaft des Friedens und der Nächstenliebe und der INKOMPETENZ der Politik. Ermordet von den Schergen der Merkeldiktatur ist er ihr erstes, aber sicher nicht ihr letztes Opfer. Ein Märtyrer, gestorben für das Gute. Wie die großen Kirchenväter der Jungsteinzeit.

Chico, der Kamerad, den Merkel und die Reaktion erschossen, er marschiert im Geist in deutschen Reihen mit. Sein Leben sollte uns allen ein Beispiel sein. Eine Mahnwache, das ist für Chico das Mindeste. Und unser Herz, für immer und ewig, bis in den Himmel und noch viel weiter.

Außer Chico gab es in der letzten Woche folgende Themen…

Der Systemkampf entflammt aufs Neue. »Adventure Communist« gegen »Adventure Capitalist«.

Anima und Felix haben ein Herz für Kollga H. und Fahrrad Peng. Ein Herz für deutschen Gangster-Rap.

In der Sneak gab es Action fürs Gehirn. A Beautiful Day mit Joaquin Phoenix.

Und eine TV-Kritik von Vanessa: Hotel Herzklopfen mit verliebten Senioren.

Du hast Lust auf mehr vom ZurQuelle Magazin? Wir freuen uns auf dich bei FacebookTwitter und Instagram.

Und am tollsten wäre es, wenn du ein Abo abschließen würdest. Nirgendwo sind wir so schön wie im Print.