Zum Seiteninhalt

ZurQuelle Magazin

Das gesellschaftskritische Popmagazin

Braxit im Jahresrückblick 2016: Wir blicken zurück auf ein Jahr, das im allgemeinen Jahresrückblick nicht allzu gut wegkommt. Wir gucken aber nicht nur auf Trump.

15.9.: Braxit

Als hätten wir in diesem Jahr nicht schon mit genügend Horrornews kämpfen müssen, verfiel die Welt nach Bekanntgabe des Scheidungsantrags von Brangelina in eine Schockstarre. Brexit war schon viel zu ertragen, aber der Braxit? OMG! Die Sozialen Netzwerke konnten nicht mehr.

Es schien wie Teil 2 der großen Pitt-Privat-Show. Teil 1 war mindestens genauso spannend. Damals ersetzte er seine Love-Interest Jennifer Aniston durch Angelina Jolie. Und klar, dass die Welt sich an zwei Polen sammelte. Team Angie oder Team Jen? Alle mussten uns ihre Favoritin mitteilen. Und auch wir brannten für das Thema.

Angelina ist der geile sexy Vamp und Jennifer ist die Süße von nebenan. Brad hatte sie alle. Punkt. Hut ab, Mister Pitt.

Jetzt hat er es sich also mit seiner Frau versaut, weil er zu gern mal einen über den Durst trinkt und sich (angeblich) auch noch die ein oder andere Kräuterzigarette gönnt.

Das ist unreif und dumm, sichi. Aber geht uns das was an?

Braxit: Die Tragödie, die die Welt bewegt und unsere sensations- und klatschgeilen Hirne betört. Leider sagt das viel mehr über uns aus, als über das kindersammelnde Glamourpaar, um das es dabei eigentlich ging.